Suche

zur Hauptseite

Ökonomie des Klimawandels
REsCO

Navigation und Service


Unser Team


Wir sind ein interdisziplinäres Team aus WissenschaftlerInnen vom Forschungszentrum Jülich und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.



Dr. Stefan Vögele studierte an der Universität in Heidelberg Volkswirtschaftslehre. Seit 2000 ar­beitet er am IEK-STE des Forschungszentrums Jülich. Zuvor war er mehrere Jahre am Zentrum für Euro­päische Wirtschaftsforschung (ZEW) tätig. Sein Ar­beitsschwerpunkt liegt im Bereich Energie­wirt­schaft. Im Mittelpunkt seiner Arbeiten steht die Erstellung von Energieszenarien. Zu den Projek­ten, bei denen er die Projektleitung innehatte, gehören u.a. „Innovation und moderne Energie-technologien“ und „Entscheidungskriterien für effiziente F&E-Förderstrategien - Innovationsöko­nomische Grundlagen und praktische Anwendung für neue Energietechnologien“.


Dr. Inga Wittenberg studierte Psychologie an der Universität von Nantes (Frankreich) und promo­vierte dort in Umwelt- und Sozialpsychologie. Seit 2014 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, zu-nächst in der Abteilung Umweltpsychologie und seit 2017 in der Abteilung Persönlichkeits- und Sozialpsychologie. Der Schwerpunkt ihrer For-schung liegt auf der Untersuchung von Deter­minanten umweltfreundlichen Verhaltens im Allgemeinen sowie des Energieverbrauchs und damit verwandten Technologien, insbesondere im Zusammenhang mit der Nutzung erneuerbarer Energien in privaten Haushalten.


Dr. Hawal Shamon studierte Volkswirtschaftslehre sozialwissenschaftlicher Richtung an der Univer­sität zu Köln und promovierte in Sozialwissen­schaften. Während seiner Promotion führte er Kurse zur Erhebung, Analyse und Verwendung von qualitativen und quantitativen Daten durch. Neben seinen Forschungsaktivitäten im Bereich der Ver­teilungsgerechtigkeit und Einkommensungleich­heiten führte er verschiedene Umfrageexperimen­te, u.a. auch zu methodischen Fragen der Umfra­geforschung, durch. 2015 wechselte er an das IEK-STE am Forschungszentrum Jülich. Er arbeitet hauptsächlich an Themen aus dem Bereich der wissenschaftlichen Vorausschau, insbes. im Hinblick auf die Akzeptanz von Energiesystemen.


Lisa Hanna Broska studierte Energie- und Ressourcenwirtschaft mit Schwerpunkt Energie-ökonomik an der Technischen Universität Berg-akademie Freiberg und der Gubkin-Universität für Erdöl und Gas in Moskau. Während ihrer Master-arbeit am Institut für Energie- und Klimaforschung – Systemforschung und Technologische Entwick­lung (IEK-STE) arbeitete sie an der Interdiszipli­narität von Extremereignissen. Nach einem kurzen Gastaufenthalt am Institut für Technikfolgen-abschätzung und Systemanalyse (ITAS) in Karlsruhe kehrte sie an das IEK-STE zurück, um ihre Doktorarbeit im Rahmen von REsCO zu beginnen.

Zusatzinformationen


PROJEKTPARTNER:



Logo FZJ


Logo OvGU


Servicemenü

Homepage